HIGHLIGHTS FÜR GESCHÄFTSPARTNER
© iStockphoto

Sommer im Glas

Rund ums Haus

Holen Sie das Aroma und den Duft des Sommers zu sich nach Hause und geniessen Sie diese süssen Leckereien auch im Rest des Jahres

So langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu. Das muss aber nichts Schlechtes sein. Halten Sie doch die warmen, luftigen Sommermorgen fest, indem Sie Ihre Lieblingsfrüchte zu süssen und leckeren Konfitüren und Marmeladen verarbeiten! Mit Konfitüren und Marmeladen können Sie Früchte leicht haltbar machen und Lebensmittelverschwendung entgegenwirken, vor allem, wenn Sie viel zu viele Früchte auf einmal haben. Wir verraten Ihnen hier die besten Tipps zur Marmeladenherstellung und drei unserer Lieblingsrezepte.

Unsere liebsten Sommerrezepte für Konfitüren und Marmeladen

Pflaumenkonfitüre mit Zimt

Diese fantastische Konfitüre kann man beispielsweise für den Winter herstellen, da sich der dezente Zimtgeschmack in Kombination mit Weihnachtsgebäck besonders gut macht. Sie ist aber auch einfach ein wunderbarer Aufstrich, den man das ganze Jahr über geniessen kann.

Kinderleichte Himbeerkonfitüre

Wir lieben diese Konfitüre, da sie leicht herzustellen und bei Erwachsenen wie Kindern unglaublich beliebt ist. Der altmodisch-fruchtige Geschmack erobert das Herz der Grossen im Sturm. Und wie sieht es mit den Kleinen aus? Entfernen Sie die Himbeerkerne bei der Herstellung einfach mit einem Sieb und die kleinen Zwerge werden sich für die seidig-weiche Konsistenz und die spritzige Süsse begeistern.

Köstliche Orangenmarmelade

Auch wenn dieses Rezept ein wenig aufwändiger ist, ist es definitiv die Mühe wert! Die Orangenschale in dieser Marmelade gibt ihr eine andere Konsistenz und einen leicht bitteren Geschmack, sodass die Kombination mit der Süsse der Zitrusfrucht ein einmaliges Geschmackserlebnis ergibt. Auch diese Marmelade kann man das das ganze Jahr über geniessen.

Dieses Rezept hier als PDF / ePub herunterladen

  1. Pflaumenkonfitüre mit Zimt: PDF / ePub

  2. Kinderleichte Himbeerkonfitüre: PDF / ePub

  3. Köstliche Orangenmarmelade: PDF / ePub

Wichtige Tipps zur Herstellung von Marmelade und Konfitüre:

Gelierprobe

Stellen Sie fünf Unterteller mindestens 15 Minuten in den Gefrierschrank und geben Sie dann einen Teelöffel voll Marmelade oder Konfitüre auf einen Unterteller. Drücken Sie mit dem Löffel oder Ihrem Finger gegen den Rand der Marmelade/Konfitüre. Ist die Masse dicklich, ist sie richtig geliert. Wenn Ihre Marmelade/Konfitüre flüssig ist, ist sie noch nicht fertig. Kochen Sie die Fruchtmasse weiter und überprüfen Sie das Ergebnis alle paar Minuten mit einem neuen Unterteller.

Sterilisieren Sie Ihre Marmeladengläser und Küchenutensilien

Heizen Sie Ihren Ofen auf 120°C vor. Waschen Sie Ihre Gläser und Küchenutensilien (einschliesslich Schöpflöffel und Löffel) mit warmem Wasser und dem konzentrierten flüssigen Geschirrspülmittel Dish Drops TM . Spülen Sie gründlich nach und stellen Sie die Gläser dann auf ein Backblech. Geben Sie die Gläser mindestens 10 Minuten in den Ofen oder so lange, bis sie trocken sind, und trocknen Sie Ihre Küchenutensilien mit einem sauberen Tuch ab. Die Sterilisierung entfernt Hefepilze, Bakterien oder Pilze, damit Ihre Marmelade nicht so schnell verdirbt.

Die Bedeutung von Pektin

Konfitüre, Gelee und Marmelade gelieren aufgrund des Pektingehalts in der Frucht. Beim Einkochen mit Zucker dickt die Frucht ein und die Fruchtmasse geliert. Äpfel, Zitronenfrüchte und Beeren haben einen hohen Pektingehalt. Weiche Fruchtsorten wie Pfirsiche und Pflaumen enthalten weniger Pektin, fügen Sie daher einige Esslöffel Zitronensaft hinzu. Verwenden Sie noch nicht ganz gereifte Früchte, da der Pektingehalt hier am höchsten ist.